Datenschutz­beratung

gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und Bundesdatenschutz­gesetz 2018 (BDSG-neu).

Die Datenschutz­beratung umfasst:

Datenschutz-Konzept

Erstellung eines individuellen Datenschutz-Konzepts

Datenschutz-Check

Durchführung von Risikoanalysen und Audits im Unternehmen

Auftrags­verarbeitung

– Beratung bei der Erstellung einer Liste der Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DS-GVO
– Auftragsverarbeiter ist nach Art. 4 Nr. 8 DS-GVO eine Stelle, die personen­bezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Auskunftsrecht

– Hilfe bei der Umsetzung des Auskunftsrechts von betroffenen Personen gem. Art.15 DS-GVO
– Festlegung des Umfangs der Auskunft

TOMs

Beratung bei Erstellung und Einführung von technischen und organisatorischen Maßnahmen – TOMs

Zertifizierung

Begleitung bei der Zertifizierung nach Art. 42 DS-GVO

Verarbeitungs­verzeichnis

– Unterstützung bei der Erstellung und Führung eines Verarbeitungs­verzeichnisses gem. Art. 30 DS-GVO
– Prozess-Definition um Verarbeitungs­verzeichnis aktuell zu halten

Datenschutz - Folgenabschätzung

– Beratung bei der Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) nach Art. 35 DS-GVO

Maßnahmeplan

– Erstellung eines Maßnahmeplans zur Umsetzung der DS-GVO
– Bestandsaufnahme
– Handlungsbedarf ermitteln

Recht auf Vergessenwerden

Beratung bei der Einführung von Prozessen um dem Recht auf Vergessenwerden / Recht auf Löschung gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO nachzukommen.

Beschäftigten­daten­schutz

Beratung bei der Datenverarbeitung zum Zweck des Beschäftigten­verhältnisses nach Art. 88 Abs. 1 DS-GVO und § 26 BDSG-neu

Datenschutz-Beratung gewünscht?